Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

20.06.2010

Norwegen Zweifel an Legitimität der G-20-Gruppe

Oslo – Norwegens Außenminister Jonas Gahr Støre hat Zweifel an der Legitimität der so genannten G-20-Gruppe, die sich am nächsten Wochenende im kanadischen Toronto trifft. Die Gruppe der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer habe „kein Mandat“, sagte Støre dem „Spiegel“: „Es ist unklar, welche Aufgabe sie eigentlich hat.“

Norwegens Außenminister, dessen Land dem Zusammenschluss nicht angehört, kritisierte die G 20 als „selbsternannte Gruppe“ deren Zusammensetzung „willkürlich“ sei. „Niemand braucht einen neuen Wiener Kongress“, so Støre. Wenn die G 20 über die Neuordnung der Finanzmärkte entscheidet, sollten die nordischen Länder mit ihrer Wirtschaftskraft dabei sein, forderte Støre: „Unsere Erfahrungen könnten wertvoll sein, wenn über die Neuordnung der globalen Finanzwelt diskutiert wird.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/norwegen-zweifel-an-legitimitaet-der-g-20-gruppe-10960.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

Nadja abd el Farrag 2013

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Nadja Abd el Farrag „Ich bin enttäuscht von Herrn Zwegat“

Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt. ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Weitere Schlagzeilen