Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

ICE im Mannheimer Hauptbahnhof gestoppt

© dapd

25.03.2013

Noroviren-Verdacht ICE im Mannheimer Hauptbahnhof gestoppt

Zahlreiche Schüler hatten an Bord über Brechdurchfall geklagt.

Mannheim – Ein ICE aus Hamburg ist wegen möglicher Noroviren im Zug am Mannheimer Hauptbahnhof gestoppt worden. Zahlreiche Schüler einer Schweizer Klasse hatten an Bord über Brechdurchfall geklagt – zwölf von ihnen wurden in Krankenhäuser eingeliefert, wie ein Sprecher der Bundespolizei sagte. Die zwei Waggons, in denen sie in der Nacht zum Montag gesessen hatten, wurden abgekoppelt und gereinigt. Der Verdacht auf Norovirus bestätigte sich nicht, die jungen Erwachsenen hatten sich in einem Hamburger Restaurant offenbar eine Lebensmittelvergiftung zugezogen.

Die insgesamt 22 Schüler und 4 Lehrer aus dem Kanton Thurgau waren auf dem Rückweg von einer Projektwoche mit verlängertem Kulturwochenende in Hamburg. Nachdem mehr als die Hälfte der Schüler an Brechdurchfall erkrankte, wurde ein Notruf abgesetzt und der ICE schließlich in Mannheim angehalten. Die gesunden Schüler und Lehrer konnten direkt im Anschluss in die Schweiz weiterfahren. Die Erkrankten sowie zwei Lehrer und zwei Schüler, die sie ins Krankenhaus begleitet hatten, konnten im Lauf des Tages ebenfalls ihre Reise fortsetzen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/noroviren-verdacht-ice-im-mannheimer-hauptbahnhof-gestoppt-62342.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen