Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

CDU will Röttgen zum Spitzenkandidaten küren

© dapd

03.04.2012

NRW CDU will Röttgen zum Spitzenkandidaten küren

Wahl gilt als Formsache – Ergebnis wird jedoch mit Spannung erwartet.

Mülheim – Die CDU berät am Mittwoch (4. April) als letzte NRW-Partei über die Eckpunkte ihres Wahlkampfes. Bundesumweltminister Norbert Röttgen soll von den etwa 250 Delegierten der Landesvertreterversammlung in Mülheim offiziell zum CDU-Spitzenkandidaten gekürt werden. Auf den Listenplätzen danach folgen der bisherige Fraktionschef Karl-Josef Laumann und die Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, Ursula Heinen-Esser, die von Röttgen ins Schattenkabinett berufen wurde.

Röttgens Wahl gilt als Formsache. Mit Spannung wird allerdings erwartet, welches Ergebnis der 46-Jährige erzielt. Dass sich Röttgen für den Fall einer Wahlniederlage nicht zwischen der Oppositionsbank in Düsseldorf und dem Bundesumweltministerium entscheiden will, sorgt auch innerhalb der Partei für Unmut. Die Spitzenkandidaten von SPD, Grünen und FDP hatten am Wochenende jeweils über 98 Prozent erhalten. „Das sind doch alles Belanglosigkeiten“, sagte Röttgen dazu.

Neben der Wahl der Landesliste will die CDU am Mittwoch auch einen Wahlaufruf verabschieden. Zum zentralen Thema seines Wahlkampfes hat Röttgen die Verschuldung in NRW gemacht. Rot-Grün wirft er vor, trotz Steuermehreinnahmen weiterhin Schulden zu machen, anstatt den Haushalt zu sanieren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nordrhein-westfalen-cdu-will-roettgen-zum-spitzenkandidaten-kueren-48949.html

Weitere Nachrichten

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Weitere Schlagzeilen