Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

24.08.2011

Nordkorea unterstützt Irans Atomrüstung

Pjöngjang/Teheran – Nordkorea hat seine Rüstungszusammenarbeit mit Iran nach Informationen der „Süddeutschen Zeitung“ aus westlichen Geheimdienstkreisen seit Anfang des Jahres deutlich ausgeweitet.

Demnach hat Pjöngjang dem Verteidigungsministerium in Teheran im Frühjahr ein hoch spezialisiertes Computerprogramm beschafft, mit dem sich Neutronenflüsse simulieren lassen. Solche Berechnungen sind für die Konstruktion von Reaktoren unerlässlich, aber auch für die Entwicklung von nuklearen Sprengköpfen. Iran könnte mit der vom US-Atomwaffenlabor entwickelten Software MCNPX Simulationen berechnen, mit denen sich mit hoher Wahrscheinlichkeit herausfinden ließe, ob eine Atombombe zünden würde.

Wissenschaftler aus Nordkorea sollen ihre iranischen Kollegen zudem an der Software ausgebildet haben. Mitte Februar reiste nach den Geheimdiensterkenntnissen eine nordkoreanische Delegation nach Iran, um dort rund 20 Mitarbeiter des Verteidigungsministeriums in der Anwendung des Programms zu schulen. Diese sollen in Verbindung mit einer Gruppe von mehreren Dutzend Wissenschaftlern stehen, die in Iran weiter die Entwicklung eines nuklearen Sprengkopfes vorantreiben. Das Training soll über etwa drei Monate hinweg auf einem geheimen Stützpunkt der Revolutionsgarden stattgefunden haben.

Die neuen Informationen erhärten den Verdacht, dass Iran weiter an der Entwicklung von Atomwaffen arbeitet. Nordkorea lieferte laut den Informationen auch sogenannte Kerndatenbibliotheken, Datenbanken, die für die Genauigkeit der Simulation wichtig sind. Darin sollen Daten enthalten sein, die Nordkorea durch Experimente in eigenen Labors gewonnen hat.

Der Deal mit Iran ist möglicherweise Teil einer umfangreicheren Zusammenarbeit, für die Iran mehr als 100 Millionen Dollar gezahlt haben soll. Nach übereinstimmender Einschätzung von Experten wäre diese Summe allein für das Computerprogramm und die Schulung weit überhöht. Nordkorea verkauft seit Jahren Rüstungstechnologie, vor allem Raketen, gegen harte Devisen an Länder wie Iran.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nordkorea-unterstuetzt-irans-atomruestung-26536.html

Weitere Nachrichten

Militärpolizei in Paris

© über dts Nachrichtenagentur

Europol Wainwright will schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem EU-Land

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, hat angesichts der schweren Terroranschläge in Europa schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Europol-Chef Höhepunkt der Terrorwelle noch nicht erreicht

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, sieht den Höhepunkt der Terroranschläge in Europa noch nicht erreicht. "Die Terrorgefahr ...

Hans Peter Doskozil

© über dts Nachrichtenagentur

Islamisierung auf dem Balkan Österreichs Verteidigungsminister appelliert an Deutschland

Österreich hat vor einer stärkeren Präsenz von türkischen Soldaten bei Nato-Einsätzen auf dem Balkan gewarnt und gleichzeitig an Deutschland appelliert, ...

Weitere Schlagzeilen