Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

24.02.2010

Norditalien nach Sabotageakt von Ölpest bedroht

Rom – Nach einem Sabotageakt in einer norditalienischen Raffinerie drohen der Region erhebliche Umweltschäden. Italienischen Medienberichten zufolge seien etwa zehn Millionen Liter aus den Tanks ausgelaufen, der Strom Po könne durch die entwichene Flüssigkeit massiv geschädigt werden. Nach dem mutwilligen Öffnen der Tankventile sei das Öl nach Angaben der italienischen Polizei direkt in den Po-Zufluss Lambro abgeleitet worden. Der Zivilschutz will heute durch mehrere Sperrungen auf dem Nebenfluss südlich von Mailand ein Weiterfließen des Öls und somit größere Verschmutzungen der Umwelt verhindern. Das Unglück wurde erst entdeckt, als Mitarbeiter einer Kläranlage in Monza die Ölmengen bemerkten. Die genauen Hintergründe des Sabotageaktes sind bislang noch unklar.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/norditalien-nach-sabotageakt-von-oelpest-bedroht-7501.html

Weitere Nachrichten

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Verheugen sieht EU nach Brexit-Entscheidung gestärkt

Der ehemalige Vizepräsident der EU-Kommission, Günter Verheugen (SPD), sieht die EU nach der Entscheidung Großbritanniens für den Brexit gestärkt. "Es ...

Krankenhaus

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundestag beschließt Reform der Pflegeberufe

Der Bundestag hat am Donnerstag ein Gesetz zur Reform der Pflegeberufe beschlossen. Mit der Reform sollen die bisher getrennten Ausbildungen in der ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Schuldenbremse Bremen erfüllt Finanzauflagen von Bund und Ländern

Alle 16 Bundesländer werden nach derzeitigem Stand im Jahr 2020 die Schuldenbremse einhalten: Auch Bremen, das im Vorjahr noch gerügt wurde, erfüllt ...

Weitere Schlagzeilen