Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

24.02.2010

Norditalien nach Sabotageakt von Ölpest bedroht

Rom – Nach einem Sabotageakt in einer norditalienischen Raffinerie drohen der Region erhebliche Umweltschäden. Italienischen Medienberichten zufolge seien etwa zehn Millionen Liter aus den Tanks ausgelaufen, der Strom Po könne durch die entwichene Flüssigkeit massiv geschädigt werden. Nach dem mutwilligen Öffnen der Tankventile sei das Öl nach Angaben der italienischen Polizei direkt in den Po-Zufluss Lambro abgeleitet worden. Der Zivilschutz will heute durch mehrere Sperrungen auf dem Nebenfluss südlich von Mailand ein Weiterfließen des Öls und somit größere Verschmutzungen der Umwelt verhindern. Das Unglück wurde erst entdeckt, als Mitarbeiter einer Kläranlage in Monza die Ölmengen bemerkten. Die genauen Hintergründe des Sabotageaktes sind bislang noch unklar.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/norditalien-nach-sabotageakt-von-oelpest-bedroht-7501.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Transrapid 09 Teststrecke Emsland

© Állatka / gemeinfrei

Transrapid Streit um Streckenrückbau in Niedersachsen geht weiter

Vor dem Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg geht am Mittwoch der jahrelange Streit um die Rückbaukosten der Transrapid-Teststrecke im Emsland in die ...

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht plädiert für griechischen Euro-Abschied

Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht hat vor dem Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und IWF-Chefin Christine Lagarde für den Ausstieg ...

Weitere Schlagzeilen