Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Nokia-Siemens-Chef Rajeev Suri schreibt Brandbrief an Belegschaft

© Nokia Siemens Networks (Michael Reuter, Lizenz: dts-news.de/cc-by)

27.11.2011

Nokia-Siemens Nokia-Siemens-Chef Rajeev Suri schreibt Brandbrief an Belegschaft

Espoo – Noch düsterer als befürchtet ist offenbar die Lage beim angeschlagenen Netzwerkausrüster Nokia Siemens Networks (NSN). Wie vergangene Woche bekannt wurde, will der Telekommunikationszulieferer in den nächsten zwei Jahren weltweit rund 17.000 Stellen abbauen, davon etwa 3.000 in Deutschland.

Eine Erklärung dafür liefert ein Schreiben von NSN-Chef Rajeev Suri an die gut 9.000 Beschäftigten in Deutschland: „Unsere Profitabilität ist nach wie vor viel zu niedrig“, stellt der Inder darin nüchtern fest. „Wir verbrennen Barreserven, haben zu viele Geschäftsfelder, die niemals adäquate Erträge geliefert haben, und Regionen, die stets Verluste einfahren“, heißt es in dem Brandbrief weiter. Auch „die Qualität“ sei „nicht da, wo sie sein sollte“.

Der finnische Handykonzern Nokia und Siemens hätten NSN nun „zum letzten Mal“ mit Kapital ausgestattet, erwarteten aber, „dass diese Investition einen Ertrag liefert“. Sicherstellen soll das ein eigens gebildetes Task-Force-Team unter NSN-Finanzchef Marco Schröter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nokia-siemens-chef-rajeev-suri-schreibt-brandbrief-an-belegschaft-30780.html

Weitere Nachrichten

Straßenverkehr

© über dts Nachrichtenagentur

BP-Europachef Fahrverbote wären „wenig zielführend“

Der Europachef des britischen Ölkonzerns BP, Wolfgang Langhoff, hält nichts von Bannmeilen für Dieselfahrzeuge in Städten wie München oder Stuttgart: ...

Ifo Institut für Wirtschaftsforschung Muenchen

© Carl Steinbeißer / CC BY-SA 3.0

Ifo Institut für Wirtschaftsforschung Geschäftsklimaindex im Juni auf 115,1 Punkte gestiegen

Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im Juni gestiegen: Der Index steht im sechsten Monat des Jahres bei 115,1 Zählern, teilte das Ifo-Institut für ...

Lufthansa-Maschine

© über dts Nachrichtenagentur

Sicherheit Lufthansa sieht Computerverbot in Flugzeugen-Kabinen kritisch

Lufthansa-Chef Carsten Spohr sieht das diskutierte Laptopverbot an Bord von Flugzeugen kritisch. "Wir sind mit den deutschen, europäischen und US-Behörden ...

Weitere Schlagzeilen