Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Noel Gallagher genießt nach Trennung von Oasis künstlerische Freiheit

© dts Nachrichtenagentur

10.08.2011

Noel Gallagher Noel Gallagher genießt nach Trennung von Oasis künstlerische Freiheit

London – Der britische Musiker Noel Gallagher genießt es, nach der Trennung von Oasis nun sein eigener Chef zu sein. „In einer Band musst du akzeptieren, dass alles irgendwie ein Kompromiss sein wird“, sagte Gallagher dem Promidienst „Bang Showbiz“. „Dieses Mal musste ich niemandem erklären, was ich tue. Ich hatte echt die Schnauze voll, Texte für andere Leute zu schreiben.“

Bei den Aufnahmen für sein Soloalbum „Noel Gallagher`s High Flying Birds“ sei alles viel gelassener und sehr friedlich zugegangen. Dennoch gestand der Musiker, dass die Trennung von Oasis nicht leicht gewesen sei.

Noel Gallagher arbeitet seit August 2009 an seinem ersten Soloalbum, dass im Oktober erscheinen soll.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/noel-gallagher-geniesst-nach-trennung-von-oasis-kuenstlerische-freiheit-25689.html

Weitere Nachrichten

Palma de Mallorca

© Thomas Wolf, foto-tw.de / CC BY-SA 3.0 DE

Palma de Mallorca Auto rast in Menschengruppe

Ein Autofahrer nordafrikanischer Herkunft ist am Samstagmorgen mit dem Auto in der bereits belebten Innenstadt Palma de Mallorcas an einer ...

Tom Schilling Berlin Film Festival 2011

© Siebbi - ipernity.com / CC BY 3.0

Tom Schilling Schmerzhafte Erfahrung auf Rammstein-Konzert

Schauspieler Tom Schilling hat im Alter von 14 Jahren den Besuch eines Rammstein-Konzerts in Berlin als "sehr schmerzhaftes Erlebnis für den Brustkorb" ...

Südtribüne Borussia Dortmund

© Christopher Neundorf / gemeinfrei

"DeutschlandTrend" Deutsche bleiben nach Anschlag in Dortmund gelassen

Nach der Sprengstoffattacke auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund bleiben die Deutschen mehrheitlich gelassen: 82 Prozent der Befragten fühlen sich ...

Weitere Schlagzeilen