Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

27.01.2010

No Blog IT-Unternehmen verweigern sich dem Web 2.0

IT-Unternehmen nutzen das Kommunikationsmittel so gut wie gar nicht.

München – Nur drei von 100 großen deutschen IT-Unternehmen nutzen Corporate Blogs für ihre Unternehmenskommunikation richtig. Zu diesem ernüchternden Ergebnis kommt eine Untersuchung von PR-COM. Alle reden von Social Media und gerade Corporate Blogs gelten heute als zentrales Instrument der Unternehmenskommunikation. Die deutschen IT- und Telekommunikations-Unternehmen lässt dieser Trend jedoch kalt: Sie nutzen das Kommunikationsmittel Blog so gut wie gar nicht.

PR-COM hat die Websites von 100 IT- und Telekommunikations-Unternehmen untersucht, die nach der Zahl der Beschäftigten zu den 150 größten dieses Sektors gehören. ITK-Unternehmen wurden unter der Annahme gewählt, dass Unternehmen dieses Sektors einen besondere Affinität zum Web in all seinen Erscheinungsformen haben müssten. Es konnten jedoch lediglich acht deutschsprachige Blogs identifiziert werden. 19 Unternehmen weisen immerhin Blogs in englischer Sprache auf, drei Unternehmen bloggen in beiden Sprachen; interne Unternehmens-Blogs konnten nicht berücksichtigt werden.

Bemerkenswert ist außerdem, dass auch bei den Unternehmen, die über Blogs verfügen, diese auf den jeweiligen Websites alles andere als leicht aufzufinden sind; bei einigen Unternehmen sind die Blogs im Web-Auftritt regelrecht versteckt. Großes Zutrauen in die eigenen Blogs scheint hier nicht zu bestehen. Regelmäßig gepflegte Blogs in deutscher Sprache, die leicht zu finden sind, konnten nur bei drei von 100 Unternehmen festgestellt werden. Einige große IT-Unternehmen führen Blogs nur in englischer Sprache, verzichten also auf eine auf den deutschen Markt ausgerichtete Blog-Kommunikation. Am intensivsten werden deutsche Blogs von Branchenprimus Microsoft eingesetzt.

„Ausgerechnet die IT, die sich selbst als Speerspitze der Innovation versteht, verweigert sich auf breiter Front den Möglichkeiten des Web 2.0“, konstatiert Alain Blaes, Geschäftsführer von PR-COM. „Dass Unternehmen, die zum Teil Tausende von Mitarbeitern beschäftigen, keine Ressourcen für einen vernünftigen Corporate Blog freihaben sollen, ist nur schwer nachvollziehbar. Die Welt der Kommunikation und der Medien verändert sich, und die IT-Unternehmen müssen aufpassen, dass sie hier nicht den Anschluss verlieren. Wer beispielsweise junge Leute nicht über das Web 2.0 anspricht, darf sich auch nicht über mangelnde Technik- oder IT-Affinität beklagen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© openPR / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/no-blog-deutsche-it-unternehmen-verweigern-sich-auch-weiterhin-dem-web-2-0-6340.html

Weitere Nachrichten

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Weitere Schlagzeilen