Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Pilot im Cockpit

© über dts Nachrichtenagentur

20.08.2015

Niki Lauda Flugzeuge fliegen in Zukunft ohne Piloten

„Das wird irgendwann kommen.“

Berlin – Der ehemalige österreichische Formel-1-Rennfahrer Niki Lauda glaubt, dass Flugzeuge in der Zukunft vollautomatisch und ohne Piloten fliegen werden: „Das wird irgendwann kommen. Der Autopilot kann heute ja schon alles bis aufs Abheben. Für den Start gibt es noch keine Automatik. Aber die kann man bauen“, sagte Lauda im Interview mit „Zeit Wissen“.

Beim Fliegen vertraue er mehr der Technik als dem Menschen. Ein Grund hierfür sei die fehlende Erfahrung junger Piloten: „Denen fehlt eine gewisse Erfahrung im Führen großer Maschinen ohne die ganzen Computerhilfen. Man übt brenzlige Situationen zwar am Simulator, aber in Wirklichkeit fehlt das Grundgefühl“, so der Unternehmer, der 1979 seine eigene Fluggesellschaft gründete.

Lauda bezeichnet sich selbst als „Technikfreak“. Auf die Frage, ob sein Technikoptimismus soweit reiche, dass er sich zutraue ein Atomkraftwerk zu steuern, antwortet er: „Mit genügend Vorbereitungszeit würde ich das wohl schaffen, weil ich mich um jedes Detail kümmern würde“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/niki-lauda-flugzeuge-fliegen-in-zukunft-ohne-piloten-87524.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen