Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Kamerun

© gemeinfrei

19.02.2013

Kamerun Französische Touristenfamilie entführt

Terroristengruppe Boko Haram könnte hinter der Tat stehen.

Paris – Eine siebenköpfige Familie mit vier Kindern ist im Norden Kameruns an der Grenze zu Nigeria entführt worden. Bei den Entführern handele es sich „um einen Terroristengruppe, die wir kennen und die in Nigeria sitzt“, sagte Frankreichs Präsident François Hollande Radioberichten zufolge am Dienstag bei einem Besuch in Athen. Wahrscheinlich sei die Familie nach Nigeria entführt worden. „Wir werden alles tun, um zu vermeiden, dass sie dort festgehalten werden“, kündigte der Staatschef an. Das nigerianische Grenzgebiet zu Kamerun ist eine Bastion der islamistischen Sekte Boko Haram.

Der Radiosender Radio France Internationale berichtete, dass die Familie am Morgen von fünf bewaffneten Männern auf Motorrädern entführt wurde, als sie das Waza-Naturreservat verließ. Das Auto wurde in der Nähe der Grenze zu Nigeria gefunden. Es ist die erste Entführung von Touristen in der Region. Reisende in dem Gebiet seien nun dazu aufgerufen, sich unauffällig zu verhalten, sagte Hollande.

Boko Haram will Scharia in Nigeria einführen

Boko Haram versucht im Nordosten Nigerias mit Gewalt die Scharia durchzusetzen, das islamische Recht. Erst am Montag hatte sich Ansaru, eine Splittergruppe von Boko Haram, zur Entführung von sieben ausländischen Bauarbeitern in Nigeria bekannt. Bei den Entführten handelt es sich um einen Briten, einen Griechen, einen Italiener und vier Libanesen. Boko Haram wird für den Tod von rund 700 Menschen allein im vergangenen Jahr verantwortlich gemacht.

Insgesamt werden derzeit 14 Franzosen in Afrika als Geiseln festgehalten. Neben den sieben in Kamerun entführten Familienmitgliedern sind sieben Franzosen in der Sahelregion in der Hand von Entführern. Sie werden im Ifoghas-Massiv im Norden Malis vermutet. Frankreich führt seit 11. Januar einen Militäreinsatz gegen die Islamisten in Mali.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© 2013 AP. All rights reserved, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nigeria-franzoesische-touristenfamilie-in-kamerun-entfuehrt-60681.html

Weitere Nachrichten

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Ischinger Trump macht mir Angst

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, blickt mit großer Sorge nach Amerika. "Trump macht mir Angst", sagte der Diplomat dem ...

Sicherheitskonferenz am 01.02.2014 in München. Foto: Tobias Kleinschmidt

© Kleinschmidt / MSC / CC BY 3.0 de

Schulz „Steinmeier wird als Präsident Brücken bauen“

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die bevorstehende Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten als "Glücksfall" bezeichnet. "Frank-Walter ...

Weitere Schlagzeilen