Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Nigeria

© public domain

29.09.2013

Nigeria Dutzende Tote bei Angriff auf Hochschule

Das Militär spricht von mindestens 42 Todesopfern.

Abuja – Im Nordosten von Nigeria haben Bewaffnete am Sonntagmorgen eine Hochschule angegriffen und dabei Dutzende Menschen getötet. Die Angreifer seien in einen Schlafsaal der Schule eingedrungen und hätten das Feuer auf die Studenten eröffnet, sagte ein Militärsprecher. Zudem seien mehrere Räume der Schule in Brand gesetzt worden.

Ein örtliches Krankenhaus sprach zunächst von 28 Toten, das Militär von mindestens 42 Todesopfern. Ein Sprecher machte die radikal-islamische Gruppierung Boko Haram für den Angriff verantwortlich. Offiziell bekannte sich bislang aber niemand zu dem Angriff.

In dem nordöstlichen Bundesstaat Yobe, in dem sich der Angriff ereignete, wurde Ende 2011 der Ausnahmezustand verhängt, seit Mai diesen Jahres geht die Armee in der Region massiv gegen Boko Haram vor.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nigeria-dutzende-tote-bei-angriff-auf-hochschule-66447.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Gina-Lisa Lohfink 2016

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Vergewaltigungsvorwürfe Gina-Lisa Lohfink darf auf niedrigere Strafe hoffen

TV-Model und RTL-"Dschungelcamp"-Bewohnerin Gina-Lisa Lohfink muss für ihre mutmaßlich falschen Vergewaltigungsvorwürfe gegen zwei Männer möglicherweise ...

Weitere Schlagzeilen