Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Niedersächsische Bistümer sind betroffen

© dapd

11.02.2013

Papst-Rücktritt Niedersächsische Bistümer sind betroffen

Auch Anerkennung für mutige Entscheidung von Joseph Ratzinger.

Hannover – Die niedersächsischen Bistümer sind fassungslos über den am Montag angekündigten Rücktritt von Papst Benedikt XVI. „Die Nachricht bewegt mich sehr. Zugleich habe ich hohen Respekt vor dieser Entscheidung, die der Papst lange geistlich erwogen und souverän getroffen hat“, sagte der Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode. In der Entscheidung drücke sich erneut „seine Gradlinigkeit“ aus. Auch das Bistum Hildesheim war von der Nachricht erstaunt. „Ich war völlig überrascht“, sagte ein Sprecher des Bistums der Nachrichtenagentur dapd.

Die Evangelisch-lutherische Kirche Hannover hat ebenfalls nicht mit einem Rücktritt gerechnet. „Es ist für mich völlig überraschend. Das ist auch einmalig in der Neuzeit“, sagte der Landesbischof Ralf Meister. Um dem Amt gerecht zu werden, verlange es körperliche und geistige Kräfte. Papst Benedikt setze durch den freiwilligen Rücktritt nun einen neuen Akzent. Sein Vorgänger, Papst Johannes Paul II., sei trotz langer Krankheit Pontifex geblieben.

Der 85-jährige Papst Benedikt XVI. tritt nach fast acht Jahren an der Spitze der katholischen Kirche aus Gesundheitsgründen zurück. „Nachdem ich wiederholt mein Gewissen vor Gott geprüft habe, bin ich zur Gewissheit gelangt, dass meine Kräfte infolge des vorgerückten Alters nicht mehr geeignet sind, um in angemessener Weise den Petrusdienst auszuüben“, sagte Joseph Ratzinger nach Angaben des Senders „Radio Vatikan“ am Montag vor Kardinälen in Rom. Der Stuhl des Heiligen Petrus soll ab 28. Februar vakant sein. Ein neuer Papst soll nach Angaben des Vatikans bis spätestens Ostern gewählt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/niedersaechsische-bistuemer-sind-betroffen-59958.html

Weitere Nachrichten

Michael Mittermeier 2009

© Smalltown Boy / CC BY-SA 3.0

Michael Mittermeier „Mein Umfeld ist heute arschlochfreie Zone“

Comedian Michael Mittermeier (50) erklärt in der aktuellen GALA (Ausgabe 44/16, ab morgen im Handel), warum er seit drei Jahren nicht mehr auf großen ...

Lena Gercke 2011

© Manfred Werner (Tsui) / CC BY-SA 3.0

Lena Gercke „Das Thema Kinder rückt näher“

Top-Model und Moderatorin Lena Gercke will wieder vermehrt in ihrer Heimat arbeiten. "Ich habe mich bewusst entschieden, dass ich mehr Zeit in Deutschland ...

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Behandlungen im Ausland Krankenkassen könnten 18 Milliarden sparen

328 Milliarden kosten deutsche Patienten pro Jahr - Tendenz steigend. Eine Studie zeigt: Die Krankenkassen könnten 18 Milliarden Euro sparen, wenn sie ...

Weitere Schlagzeilen