Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

27.07.2016

Niedersachsen Mehr als 100 verheiratete Minderjährige unter Flüchtlingen

Auch Mädchen unter 16 verheiratet.

Osnabrück – In Niedersachsen leben weit über 100 verheiratete minderjährige Flüchtlinge. Das berichtet die „Neue Osnabrücker Zeitung“ (Mittwoch) unter Berufung auf eine Antwort der Landesregierung auf eine Anfrage der FDP.

Demnach haben 46 von 56 angefragten Jugendämtern im Land Ende Juni 104 Verheiratete unter minderjährigen unbegleiteten Flüchtlingen gemeldet. Weitere 16 Fälle zählte die Landesaufnahmebehörde Niedersachsen (LAB NI). Zehn Jugendämter konnten keine Angaben machen.

Vor allem Mädchen wurden verheiratet: In drei gemeldeten Fällen waren diese sogar jünger als 14 Jahre und galten deswegen hierzulande rechtlich als Kinder, heißt es in einer Antwort auf eine ähnliche Anfrage der CDU-Fraktion. 25 der verheirateten jugendlichen Frauen waren demnach jünger als 16 Jahre, 76 zwischen 16 und 18 Jahre alt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/niedersachsen-mehr-als-100-verheiratete-minderjaehrige-unter-fluechtlingen-94629.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen