Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

17.11.2010

Niedersachsen Drogenhändler mit 6,1 Kilo Kokain festgenommen

Wolfsburg – In Wolfsburg ist am Dienstagnachmittag ein Drogenhändler mit über sechs Kilogramm Kokain festgenommen worden. Dem 48-jährigen Niederländer wird gewerbsmäßiger illegaler Handel mit Kokain vorgeworfen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Beamten nahmen den Drogenhändler fest, kurz nachdem er sich mit neuer Ware eingedeckt hatte. In seinem Wagen wurden 6,1 Kilogramm Kokain mit einem Marktwert von rund 180.000 Euro sichergestellt.

Durch einen Hinweis waren die Wolfsburger Drogenfahnder dem 48-Jährigen auf die Spur gekommen. Zusammen mit Spezialkräften aus den Niederlanden und Braunschweig konnte der Tatverdächtige auf der Autobahn bei Braunschweig entdeckt werden. Er ließ sich ohne Gegenwehr festnehmen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/niedersachsen-drogenhaendler-mit-61-kilo-kokain-festgenommen-17217.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen