Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

05.07.2013

Northeim Betrunkener sticht seine Ex-Freundin nieder

Zurzeit befindet sich die Jugendliche in einem Krankenhaus.

Northeim – Im niedersächsischen Northeim hat ein betrunkener 21-Jähriger in der Nacht zum Freitag seine 17-jährige Ex-Freundin mit einem Messer niedergestochen. Nach Angaben der örtlichen Polizei wurde die junge Frau aber nicht lebensbedrohlich verletzt. Zurzeit befindet sich die Jugendliche in einem Krankenhaus.

Gegen 23:15 Uhr erschien der junge Mann an der Haustür seiner Ex-Freundin und drückte wiederholt auf die Wohnungsklingel der jungen Frau. Schließlich begab sich die 17-Jährige nach unten, um ihren ehemaligen Freund wegzuschicken. Nach dem Öffnen der Haustür stach der 21-Jährige aber sofort mit einem Messer auf die Frau ein. Dabei brach die Klinge des Messers ab.

Kurz darauf kam ein 19 Jahre alter Nachbar dem Opfer zu Hilfe. Es gelang ihm, den Angreifer zu überwältigen und zu Boden zu bringen. Über Notruf verständigte Polizeibeamte nahmen den 21-Jährigen kurz darauf fest.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/niedersachsen-betrunkener-sticht-seine-ex-freundin-nieder-63662.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen