Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

06.08.2011

Niederlande Maastricht will Drogentourismus begrenzen

Maastricht – In den Niederlanden wollen die Behörden der Stadt Maastricht den Drogentourismus begrenzen. Wie der Vorsitzende der Vereinigung der Maastrichter Coffeeshops (VOCM), Marc Josemans, mitteilte, sollen ab Oktober nur noch Niederländer, Deutsche und Belgier Zutritt zu Coffeeshops erhalten. In den Coffeeshops sind unter anderem Drogen wie Haschisch und Marihuana erhältlich.

Dies sei das Ergebnis einer Einigung, um die Schließung der Coffeeshops abzuwenden, hieß es weiter. Rund 1,4 Millionen Drogentouristen aus europäischen Ländern wie Belgien, Deutschland oder Frankreich kommen jährlich nach Maastricht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/niederlande-maastricht-will-drogentourismus-begrenzen-25400.html

Weitere Nachrichten

Britische Polizei und Sicherheitskräfte in Tarnhemden

© über dts Nachrichtenagentur

Erklärung „Islamischer Staat“ reklamiert Anschlag in London für sich

Die Terrororganisation "Islamischer Staat" reklamiert den Terroranschlag von London für sich. Eine entsprechende Erklärung wurde über den Internetkanal der ...

Feuerwehrmann

© über dts Nachrichtenagentur

Hessen Zwei Verletzte bei Brand von Asylbewerberheim

Beim Brand einer Flüchtlingsunterkunft im hessischen Vogelsbergkreis sind am Sonntag zwei Bewohner verletzt worden. Zu der Brandursache wollte die Polizei ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

London 21 Menschen nach Terroranschlag in kritischem Zustand

Nach dem Terroranschlag in London sind 21 Verletzte in "kritischem Zustand". Das sagte Polizeisprecher Mark Rowley am Sonntagnachmittag in London. 15 ...

Weitere Schlagzeilen