Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Kein Cannabisverkauf mehr an Deutsche

© dapd

16.04.2012

Niederlande Kein Cannabisverkauf mehr an Deutsche

Verbot gilt zunächst in drei Provinzen.

Viersen – Der Cannabisverkauf in niederländischen Coffeeshops an deutsche Drogentouristen nähert sich dem Ende: Ab dem 1. Mai darf in den Provinzen Zeeland, Nord-Brabant und Limburg Cannabis nur noch an Bürger verkauft werden, die in den Niederlanden gemeldet sind, wie die Polizei Viersen am Montag mitteilte. Die anderen Provinzen wollen 2013 mit der verschärften Drogenpolitik nachziehen. Die deutsche Polizei rechnet in den kommenden zwei Wochen mit „Hamsterkäufen“ und will die Kontrollen im Grenzgebiet verschärfen.

Bislang durften auch Deutsche in Coffeeshops bis zu fünf Gramm Cannabis kaufen. Dies hatte zu einem starken Drogentourismus geführt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/niederlande-kein-cannabisverkauf-mehr-an-deutsche-50643.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen