Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Imtech Arena

© dts Nachrichtenagentur

17.09.2012

Van der Vaart Niederlage gegen Frankfurt war völlig unnötig

Spielern hat es an Selbstvertrauen gefehlt.

Hamburg – Für HSV-Spieler Rafael van der Vaart war die Niederlage gegen Eintracht Frankfurt völlig unnötig. Er selbst sei sehr sauer und geknickt, sagte er der „Bild“. Da der Verein in letzter Zeit wenig Erfolge einholen konnte, hätte es den Spielern an Selbstvertrauen gefehlt und man hätte Angst gehabt. „Wenn man das hat, macht man ganz automatisch viele Fehler“, so van der Vaart.

Dennoch sei er froh, zurück beim HSV zu sein und er hoffe den treuen Fans bald Grund zum Feiern geben zu können. „Wenn wir die Chancen, die wir nun mal auch bei der Eintracht hatten, konsequent nutzen, werden wir bald auch Spiele gewinnen“, ist sich der Niederländer sicher.

Der HSV muss am Sonnabend gegen den deutschen Meister Borussia Dortmund ran. „Wir sind totaler Außenseiter gegen den Champion. Aber warum soll uns keine Sensation gelingen“, meinte van der Vaart optimistisch.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/niederlage-gegen-frankfurt-war-voellig-unnoetig-56683.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen