Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Nicole Scherzinger in Mexiko in Lebensgefahr

© bang

16.12.2011

Nicole Scherzinger Nicole Scherzinger in Mexiko in Lebensgefahr

Nicole Scherzinger wurde in Mexiko von maskierten Männern bedroht. Die Sängerin enthüllt, dass sie auf dem Weg zu den Dreharbeiten zu ihrem neusten Musikvideo ‚Try With Me‘ in Lebensgefahr geriet.

Wie die britische Zeitung ‚The Sun‘ berichtet, befand sich die 33-Jährige mit dem britischen ‚X Factor‘-Choreografen Brian Friedman in einem Geländewagen, als dieser von einem dutzend Männern mit Sturmhauben umstellt wurde.

„Nicole und alle anderen in dem Wagen hatten Angst“, berichtet ein Freund der Schönen. „Es wurde viel geschrien und gerufen. Sie dachten, dass ihre Zeit abgelaufen sei. Da waren ein Dutzend Männer mit maskierten Gesichtern, die Waffen auf die drei Autos gerichtet haben.“

Zudem hätten weitere Männer in den Büschen gelauert, berichtet der Nahestehende weiter. „Es saßen noch viele weitere Männer in den Büschen am Straßenrand, die auch mit Waffen zielten. Die Gruppe wusste von den Gefahren und war deshalb auch in einem kugelsicheren Auto und mit Sicherheitsleuten unterwegs. Aber das hat keiner erwartet.“

Der 34-jährige Choreograf berichtet dem Blatt zudem: „Wir wurden mit einer Waffe bedroht – Da waren Menschen direkt neben unseren Autos. Sie hatten Berettas und automatische M16-Gewehre. Das war das verrückteste Abenteuer, das ich jemals erlebt habe“, fügt er hinzu.“

Die Sängerin und ihre Crew wurden schließlich von der eintreffenden Polizei aus der gefährlichen Situation befreit.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© bang / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nicole-scherzinger-in-mexiko-in-lebensgefahr-31472.html

Weitere Nachrichten

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahme nach Anschlag in Manchester

In Manchester ist am Freitagmorgen eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die Polizei in ...

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Weitere Schlagzeilen