Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Nicole Richie

© dts Nachrichtenagentur

10.05.2012

Nicole Richie IT-Girl behält ihre Vintage-Geheimnisse für sich

Außerdem verriet Richie, sie sei niemals interessiert an aktuellen Marken.

Los Angeles – Das US-amerikanische IT-Girl Nicole Richie möchte ihren Freunden nicht erzählen, wo die 30-Jährige ihre Vintage-Kleidung kauft und behält es lieber für sich. Sie sei zu „egoistisch“ und weigere sich einfach, sagte die Modedesignerin gegenüber dem britischen Lifesytle-Magazin „OK!“. „Ich mag es, das Geheimnis für mich zu behalten, wo ich meine Sachen finde… Ich halte öfter Ausschau nach örtlichen Flohmärkten und nach coolen versteckten Plätzen. Ich schaue wirklich immer nach etwas, was mich selbst repräsentiert.“

Außerdem verriet Richie, sie sei niemals interessiert an aktuellen Marken. „Ich kleide mich für mich selbst und empfehle Frauen, das auch zu tun. Ich kaufe nie etwas für mich selbst, weil es am Kleiderbügel gut aussieht und es ein teures Preisschild hat. Ich gehe immer in Gebrauchtwarenläden shoppen und wenn ich zu einer Veranstaltung gehe, kaufe ich nicht extra ein neues Kleid.“

Zusammen mit ihrem Mann, Sänger Joel Madden, hat Richie einen zweijährigen Sohn und eine vierjährige Tochter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nicole-richie-behalt-ihre-vintage-geheimnisse-fur-sich-54189.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen