Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

„Nicht tödliche Unterstützung für syrische Rebellen

© AP, dapd

26.03.2012

USA „Nicht tödliche“ Unterstützung für syrische Rebellen

Über die Hilfsmöglichkeiten sprach Obama mit türkischen Ministerpräsidenten Erdogan in Seoul.

Seoul – Die USA erwägen gemeinsam mit wichtigen Verbündeten, die Rebellen in Syrien zur Eindämmung der Gewalt im Land mit Kommunikationsmitteln, medizinischer Hilfe und weiterer „nicht tödlicher“ Unterstützung zu versorgen. Über die Hilfsmöglichkeiten sprach US-Präsident Barack Obama am Sonntag bei einem privaten Treffen mit dem türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan in Seoul.

Dort wollten die beiden Staatsmänner an einem internationalen Atomsicherheitsgipfel teilnehmen. Gerade eine Unterstützung bei der Kommunikation könne für die Bemühungen der syrischen Opposition entscheidend sein, sagte der stellvertretende Sicherheitsberater für strategische Kommunikation im Weißen Haus, Ben Rhodes, am Sonntag.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nicht-toedliche-unterstuetzung-fuer-syrische-rebellen-47514.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen