Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

13.04.2011

„Newsweek“-Herausgeber Sidney Harman gestorben

Washington – Der Herausgeber des US-Nachrichtenmagazins „Newsweek“, Sidney Harman, ist tot. Er starb in der Nacht zum Mittwoch in Washington, berichtet die Internetseite „The Daily Beast“ unter Berufung auf einen Verwandten Harmans. „Er starb in Washington, D.C., einer Stadt die er liebte und unterstützte, umgeben von seiner Frau und seinen Kindern“, wird der Familienangehörige zitiert.

Harman hatte 1953 gemeinsam mit Bernard Kardon das Hi-Fi-Unternehmen „Harman Kardon“ gegründet und mit dem ersten Kompaktradio in den 1950er Jahren die Musikbranche revolutioniert. Im vergangenen Jahr kaufte er das wirtschaftlich angeschlagene US-Magazin „Newsweek“ und fusionierte es mit der Internet-Publikation „The Daily Beast„. Während die Beerdigung im privatem Kreis stattfinde, sollen in Washington und Los Angeles Gedenkfeiern für Harman ausgerichtet werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/newsweek-herausgeber-sidney-harman-gestorben-20846.html

Weitere Nachrichten

Seismograph bei der Aufzeichnung eines Erdbebens

© über dts Nachrichtenagentur

Guatemala Erdbeben der Stärke 6,7

In Guatemala hat sich am Mittwoch ein Erdbeben mittlerer Stärke ereignet. Geologen gaben zunächst eine Stärke von 6,7 an. Diese Werte werden oft später ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Großbritannien Mehrere Tote bei Großbrand in Londoner Hochhaus

Bei dem Großbrand in einem Londoner Hochhaus im Stadtteil North Kensington sind am Mittwochmorgen mehrere Menschen ums Leben gekommen. Das teilte die ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Großbritannien Mehrere Verletzte bei Großbrand in Londoner Hochhaus

Bei einem Großbrand in einem Londoner Hochhaus hat es am Mittwochmorgen mehrere Verletzte gegeben. Bisher seien 30 Patienten in fünf Londoner Kliniken ...

Weitere Schlagzeilen