Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Fußball: Newcastle will Ciss

© dapd

17.01.2012

Fußball Fußball: Newcastle will Ciss

Freiburg holt Freis und Lumb.

Freiburg – Der englische Fußball-Erstligist Newcastle United hat offenbar Interesse an einer Verpflichtung von Stürmer Papiss Demba Ciss. Wie Vereinssprecher Rudi Raschke am Dienstag der dapd bestätigte, liegt dem SC eine offizielle Anfrage aus Newcastle vor. Nähere Angaben wollte der Verein jedoch nicht machen. Kurz vorher hatte Freiburgs Manager Dirk Dufner den Transfer seines besten Stürmers bereits in Aussicht gestellt: “Bei Papiss ist alles möglich”, sagte Dufner der dapd.

Am Dienstag hatte der Tabellenletzte Verteidiger Michael Lumb vom russischen Erstligisten Zenit St. Petersburg ausgeliehen. Auch der Transfer von Sebastian Freis (1. FC Köln) ist so gut wie perfekt. “Wir sind uns mündlich einig mit dem Spieler und den Kölnern. Ich gehe davon, dass wir das spätestens morgen auch vertraglich geregelt haben”, sagte Dufner. Der 1. FC Köln meldete den Wechsel am Dienstag auf seiner Homepage bereits als perfekt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/newcastle-will-ciss-34658.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen