Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Papst Franziskus am 25.9.2015 vor den UN

© über dts Nachrichtenagentur

25.09.2015

Kritik an Weltwirtschaft Papst mahnt vor Vereinten Nationen Grundrechte an

Alle Menschen brauchten „eine materielle und spirituelle Grundlage“.

New York – Papst Franziskus hat in einer Rede vor den Vereinten Nationen am Freitag verschiedene Grundrechte angemahnt und die Umweltzerstörung kritisiert. Alle Menschen brauchten „eine materielle und spirituelle Grundlage“. Dinge wie ein Dach über dem Kopf, eine Arbeitsstelle, Trinkwasser und das Recht zum Lernen müssten geschützt werden. Die armen Menschen litten am meisten unter der Zerstörung der Umwelt, so der Papst.

Gleichzeitig zeichnete er eine düstere Zustandsbeschreibung: Es gebe derzeit eine regelrechte „Rücksichtslosigkeit der Weltwirtschaft“ und Kriege auf der ganzen Welt. Es müsse endlich ein „totales Verbot aller Atomwaffen“ geben, so der Papst.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/new-york-papst-mahnt-vor-vereinten-nationen-grundrechte-an-kritik-an-weltwirtschaft-88867.html

Weitere Nachrichten

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Chinesische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

China Mehr als 140 Menschen nach Erdrutsch vermisst

In China ist bei einem Erdrutsch am Samstag ein ganzes Dorf verschüttet worden. Mehr als 140 Menschen in dem Dorf Xinmo im Kreis Mao in der ...

Pakistan

© Zscout370 / gemeinfrei

Pakistan Dutzende Tote bei drei Anschlägen

Bei drei Anschlägen zum Ende des Fastenmonats Ramadan sind in Pakistan am Freitag mindestens 50 Menschen getötet worden. Zunächst hatten mehrere Schützen ...

Weitere Schlagzeilen