Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Benjamin Netanyahu

© US State Dept. / gemeinfrei

29.09.2014

UN-Vollversammlung Netanjahu setzt Hamas mit IS gleich

„Die Hamas ist der IS, der IS ist die Hamas.“

New York – Der palästinensische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat die radikalislamische Palästinenserorganisation Hamas mit der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) verglichen. „Die Hamas ist der IS, der IS ist die Hamas“, sagte Netanjahu am Montag vor der UN-Vollversammlung in New York. Beide teilten mit anderen extremistischen Gruppierungen wie Boko Haram, der Al-Nusra-Front oder Al-Qaida eine „fanatische Ideologie“.

Die Vorwürfe des Palästinenserpräsidenten Mahmud Abbas, Israel habe im Gazastreifen einen „Völkermord-Krieg“ geführt, wies Netanjahu zurück. Israel habe sich darum bemüht, zivile Opfer zu vermeiden. Die Hamas hingegen habe bewusst zivile Opfer in Kauf genommen, so der israelische Ministerpräsident weiter.

Zugleich machte er dem UN-Menschenrechtsrat schwere Vorwürfe: Indem dieser das Verhalten der Hamas nicht klar verurteile, sende er ein Signal an alle Terrororganisationen, dass sie straflos Zivilisten als Schutzschilde missbrauchen könnten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/new-york-netanjahu-vergleicht-hamas-mit-is-72819.html

Weitere Nachrichten

Anton Toni Hofreiter Grüne 2016

© Harald Bischoff / CC BY-SA 3.0

Antrag Grüne wollen Rasern das Auto wegnehmen

Die Grünen-Bundestagsfraktion hat deutlich schärfere Strafen gegen rücksichtslose Raser gefordert und dazu einen Antrag an den Bundestag vorgelegt. ...

US-Fan auf der Berliner Fanmeile

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht US-Absage könnte Klimaschutzabkommen voranbringen

Der Ausstieg der USA aus dem Klimaschutzabkommen könnte selbiges auch voranbringen. "Von einem australischen Insider hörte ich die Aussage, dass es den ...

Zuschauer mit Fähnchen der USA und Deutschlands vor dem Brandenburger Tor in Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehrheit will mehr Unabhängigkeit von den USA

Die Deutschen unterstützen mit großer Mehrheit die Forderung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), dass Europa sein Schicksal selbst in die Hände nehmen ...

Weitere Schlagzeilen