Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Neuwahlen am 12. September

© AP, dapd

25.04.2012

Niederlande Neuwahlen am 12. September

Die bisherige Regierung von Ministerpräsident Mark Rutte bleibt bis dahin im Amt.

Den Haag – Nach dem Rücktritt der niederländischen Regierung hat Königin Beatrix für den 12. September eine vorgezogene Neuwahl angesetzt. Die bisherige Regierung von Ministerpräsident Mark Rutte bleibt bis dahin im Amt. Rutte und sein Kabinett traten am Montag zurück, nachdem der Rechtspopulist Geert Wilders der Koalition die Unterstützung entzogen hatte.

Ohne Wilders‘ Partei für die Freiheit (PVV) haben Ruttes rechtsliberale Partei VVD und die Christdemokraten (CDA) keine Mehrheit im Parlament. Rutte traf am späten Dienstagabend mit der Monarchin zusammen. Dabei beauftragte sie ihn mit der Auflösung des Parlaments und der Vorbereitung der Neuwahl.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/neuwahlen-am-12-september-52426.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Weitere Schlagzeilen