Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Neutralität vor französischer Stichwahl angemahnt

© dapd

23.04.2012

Gabriel Neutralität vor französischer Stichwahl angemahnt

Scharfe Kritik an Sarkozys denkbarem Werben um die Rechtsextremisten.

Kiel – Nach der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahl hat SPD-Chef Sigmar Gabriel die Neutralität der Bundesregierung vor der anstehenden Stichwahl angemahnt. Amtsinhaber Nicolas Sarkozy versuche erkennbar, die Rechtsextremisten für sich zu gewinnen, sagte Gabriel am Montag nach einer Präsidiumssitzung in Kiel. „Es ist absolut undenkbar, dass die Bundesregierung ihm dabei hilft.“

Man dürfe mit Rechtsextremisten auch nicht hinter vorgehaltener Hand gemeinsame Sache machen, sagte Gabriel. Die Diskussionen um den Schengen-Vertrag seien „erkennbar nichts anderes als der Versuch, Sarkozy bei seinem Wahlkampf mit Blick auf die Rechtsextremisten zu unterstützen“.

Der SPD-Chef zeigte sich überzeugt, dass es der Sozialist Francois Hollande am 6. Mai schaffe und damit Europa eine andere Richtung gebe: „Das ist in Frankreich eine Richtungswahl und auch in Europa.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/neutralitaet-vor-franzoesischer-stichwahl-angemahnt-52012.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen