Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

15.08.2011

Neuseeland: Kältewelle bringt ungewöhnlich viel Schnee

Wellington – Über Neuseeland zieht derzeit eine Kältewelle, die bereits zu heftigen Schneefällen geführt hat. Laut Angaben der neuseeländischen Behörden ist es der schlimmste Schneesturm seit Jahrzehnten. Fast die komplette Südinsel wurde unter Schneemassen begraben, in der größten Stadt Auckland schneite es das erste Mal seit Jahrzehnten.

Durch den ungewöhnlich heftigen Wintereinbruch war am Montag das öffentliche Leben im Land weitestgehend lahm gelegt. Zahlreiche Straßen waren aufgrund des Schnees unpassierbar. Die Flughäfen von Christchurch, Queenstown und Dunedin wurden geschlossen, die Internetseite des noch aktiven Flughafens der Hauptstadt Wellington war aufgrund der zahlreichen Passagieranfragen zeitweise nicht erreichbar. An den Schulen fiel in weiten Teilen der Insel der Unterricht aus. Die Behörden warnten zudem vor der Gefahr eingeschneit zu werden und mahnten Vorbereitungen an.

In Neuseeland herrscht derzeit Winterzeit, gewöhnlich ist das Klima jedoch eher mild. Das derzeitige Tiefdruckgebiet, von den Neuseeländern „The Big Freeze“ genannt, soll noch bis Ende der Woche das Wetter bestimmen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/neuseeland-kaeltewelle-bringt-ungewoehnlich-viel-schnee-26127.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen