Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

07.10.2011

Neuseeland Neuseeland droht nach Havarie von “Rena” Ölkatastrophe

Wellington – Nach einer Havarie des liberianischen Frachtschiffes „Rena“ droht vor der Küste Neuseelands eine Ölkatastrophe. „Das Schiffsunglück könnte zur schlimmsten Meeres-Umweltkatastrophe des Landes seit Jahrzehnten werden“, sagte Umweltminister Nick Smith am Freitag.

Bereits jetzt soll in der Umgebung des Frachters ein fünf Kilometer langer Ölteppich zu sehen sein, teilte die Nationale Schifffahrtsbehörde mit. Mehrere ölverschmierte Vögel wurden schon entdeckt.

Bislang ausgelaufenes Öl stamme aus beschädigten Leitungen, die Tanks seien noch intakt, hieß es offiziell. Bei schwerer See drohe der Frachter allerdings auseinanderzubrechen, berichtete der „New Zealand Herald“. In den Tanks des Frachters befinden sich rund 1.700 Tonnen Schweröl. „Unsere Priorität ist es, das Öl aus dem Frachter zu entfernen, damit es keinen weiteren Schaden anrichtet“, sagte ein Einsatzleiter.

Das 236 Meter lange Containerschiff war am Mittwoch rund 20 Kilometer vor dem Hafen von Tauranga an einem Riff auf Grund gelaufen und leckgeschlagen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/neuseeland-droht-nach-havarie-des-frachtschiffes-rena-oelkatastrophe-29220.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen