Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Pegida-Demo am 22.12.2014

© über dts Nachrichtenagentur

30.12.2014

Neujahrsansprache Merkel wiederholt Warnung an Pegida-Anhänger

Bundeskanzlerin Merkel hat ein großes Themenspektrum abgearbeitet.

Berlin – Ukraine-Krise, Ebola, IS-Terror, 25 Jahre Mauerfall, „Schwarze Null“ und Fußball-WM: Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in ihrer Neujahrsansprache auch zum Jahreswechsel 2014/15 ein großes Themenspektrum abgearbeitet.

Auch an die Pegida-Anhänger wandte sich die Kanzlerin erneut und wiederholte Warnungen, die sie bereits in den letzten Wochen wiederholt ausgesprochen hatte.

Der vollständige Redetext der Neujahrsansprache wird offiziell wie in jedem Jahr erst in der Nacht zum 31. Dezember veröffentlicht. Die Fernseh- und Radiosender strahlen sie meist am Silvesterabend ab 18 Uhr aus.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/neujahrsansprache-merkel-wiederholt-warnung-an-pegida-anhaenger-76277.html

Weitere Nachrichten

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Ischinger Trump macht mir Angst

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, blickt mit großer Sorge nach Amerika. "Trump macht mir Angst", sagte der Diplomat dem ...

Sicherheitskonferenz am 01.02.2014 in München. Foto: Tobias Kleinschmidt

© Kleinschmidt / MSC / CC BY 3.0 de

Schulz „Steinmeier wird als Präsident Brücken bauen“

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die bevorstehende Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten als "Glücksfall" bezeichnet. "Frank-Walter ...

Weitere Schlagzeilen