Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Neues Kreuzfahrtschiff in Emden angekommen

© dapd

13.04.2012

"AIDAmar" Neues Kreuzfahrtschiff in Emden angekommen

Kurz nach der Ankunft war eine Testfahrt auf der Nordsee geplant.

Emden – Das neue Kreuzfahrtschiff „AIDAmar“ ist am Freitagmorgen erfolgreich nach Emden überführt worden. Die erste Fahrt des Schiffes sei planmäßig verlaufen, sagte ein Sprecher der Meyer Werft der Nachrichtenagentur dapd. Der Luxusliner, der am Donnerstagabend in Papenburg (Landkreis Emsland) gestartet war, habe den Emder Hafen gegen 5.30 Uhr und damit eine Stunde früher als geplant erreicht. Kurz nach der Ankunft war eine Testfahrt auf der Nordsee geplant.

Die „AIDAmar“ ist das sechste Schiff, das die Meyer Werft für die Rostocker Reederei AIDA Cruises gebaut hat. Getauft werden soll es am 12. Mai auf dem 823. Hamburger Hafengeburtstag. Das 71.300 BRZ (Bruttoraumzahl) große Schiff ist 252 Meter lang und 15 Decks hoch. Er bietet Platz für fast 2.200 Passagiere in mehr als 1.000 Kabinen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/neues-kreuzfahrtschiff-in-emden-angekommen-50252.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen