Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

01.03.2010

Neuer Wohlfahrtsindex zeigt sinkende Lebensqualität der Deutschen

Berlin – Die Lebensqualität nimmt in Deutschland seit dem Jahr 2001 messbar ab. Zu diesem Ergebnis kommen dem Nachrichtenmagazin „Focus“ zufolge die Forscher Hans Diefenbacher und Roland Zieschank, die den so genannten Nationalen Wohlfahrtsindex (NWI) für Deutschland entwickelten. Der NWI wird aus 21 Indikatoren errechnet, die Umwelt-, Gesundheits-, Sicherheits- und Konsumdaten abbilden. Bislang wird der Wohlstand nur über das Bruttoinlandsprodukt (BIP) und das daraus resultierende Wirtschaftswachstum bestimmt. Laut Zieschank taugt das BIP aber nur bedingt als Wohlstandsindikator, denn sein Wert schnelle ja auch in Folge eines Erdbebens oder Krieges in die Höhe. Der NWI hingegen sei „ein Gerüst zum Aufbau einer Langzeitpolitik“ und eine Fortentwicklung der Demokratie. „Ein hoher Wohlfahrtsindex wäre ein eindeutig erstrebenswertes Ziel der Politik“, so Zieschank. Diefenbacher arbeitet am Heidelberger Institut für interdisziplinäre Forschung und Zieschank an der FU Berlin.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/neuer-wohlfahrtsindex-zeigt-sinkende-lebensqualitaet-der-deutschen-7727.html

Weitere Nachrichten

Wladimir Putin

© Kremlin.ru / CC BY 3.0

SPD Erler warnt vor „problematischem“ Deal zwischen Trump und Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem fragwürdigen ...

Jean Asselborn

© Michał Koziczyński - Senat Rzeczypospolitej Polskiej / CC BY-SA 3.0 PL

Asselborn Briten denken an ihre Zukunft, nicht an Europa

Der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, kritisiert im phoenix-Interview den Kurswechsel Großbritanniens in der Nahostpolitik. Nach der ...

Gernot Erler SPD 2015

© Jörgens.mi / CC BY-SA 3.0

Hacker-Attacken Russlandbeauftragter Erler warnt Moskau vor Folgen

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat dazu geraten, sich zur Abwehr russischer Hacker-Attacken nicht nur auf technische ...

Weitere Schlagzeilen