Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

DFB-Elf gegen Türkei in der Favoritenrolle

© dts Nachrichtenagentur

07.10.2011

Manuel Neuer DFB-Elf gegen Türkei in der Favoritenrolle

„Wir müssen den Anspruch haben, auch dort gewinnen zu können.“

Istanbul – Nationaltorhüter Manuel Neuer hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft im EM-Qualifikationsspiel gegen die Türkei zum Favoriten erklärt. „Wir sind Favorit, wir müssen den Anspruch haben, auch dort gewinnen zu können“, sagte Neuer in einem Interview auf dfb.de. Zwar habe sich Deutschland bereits für das Turnier im kommenden Jahr qualifiziert, doch man wolle den sehr guten Eindruck der Qualifikation auch in den verbliebenen Spielen bestätigen.

Zudem äußerte sich der 25-Jährige zu Freundschaften unter Fußballprofis. „Einige Mitspieler sind gute Freunde von mir“, so Neuer. Dazu zähle auch sein Mannschaftskollege Rafinha von Bayern München. „Ich habe ihm damals auf Schalke schon geholfen, jetzt in München mache ich das auch.“

Manuel Neuer bestreitet am heutigen Freitag gegen die Türkei sein 23. Länderspiel für die deutsche Nationalmannschaft.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/neuer-sieht-deutsche-nationalmannschaft-gegen-tuerkei-in-der-favoritenrolle-29221.html

Weitere Nachrichten

Joshua Kimmich FC Bayern

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Kimmich würde gerne öfter bei den Bayern spielen

Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich würde gerne öfter beim FC Bayern München spielen. "Die Einsatzzeiten waren für mich natürlich unbefriedigend", sagte ...

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Weitere Schlagzeilen