Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Neuer Präsident wird gewählt

© AP, dapd

04.03.2012

Russland Neuer Präsident wird gewählt

Putin klarer Favorit.

Moskau – In Russland wird am (heutigen) Sonntag ein Nachfolger für Präsident Dmitri Medwedew gewählt. Alle Anzeichen deuten auf einen klaren Sieg des amtierenden Ministerpräsidenten Wladimir Putin hin. Laut der jüngsten Umfrage des unabhängigen Meinungsforschungsinstituts Lewada-Zentrum könnten bereits im ersten Wahlgang zwei Drittel der Stimmen auf Putin entfallen. Damit müsste sich der Regierungschef nicht in einer Stichwahl einem der vier Gegenkandidaten stellen.

Im äußersten Osten Russlands öffneten die Wahllokale bereits am Samstagabend um 22.00 Uhr (MEZ). Im Westen des Landes schließen die Wahllokale am Sonntag um 18.00 Uhr (MEZ). Nach den Parlamentswahlen im vergangenen Dezember hatte die Opposition immer wieder Großdemonstrationen gegen das mutmaßlich manipulierte Ergebnis der Abstimmung organisiert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/neuer-praesident-wird-gewaehlt-43854.html

Weitere Nachrichten

Hans Peter Doskozil

© über dts Nachrichtenagentur

Islamisierung auf dem Balkan Österreichs Verteidigungsminister appelliert an Deutschland

Österreich hat vor einer stärkeren Präsenz von türkischen Soldaten bei Nato-Einsätzen auf dem Balkan gewarnt und gleichzeitig an Deutschland appelliert, ...

Botschaft der Türkei in Deutschland

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Türkei verstärkt Suche nach Regimegegnern in Deutschland

Die Türkei dringt verstärkt darauf, dass deutsche Sicherheitsbehörden hierzulande Regimekritiker wie zum Beispiel Anhänger der Gülen-Bewegung verfolgen. Zu ...

Flüchtlingslager Idomeni

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU schickt weniger Flüchtlinge in die Türkei als vereinbart

Die EU-Staaten schicken nur einen Bruchteil der Flüchtlinge in die Türkei zurück, die nach dem sogenannten "Flüchtlings-Deal" mit Ankara eigentlich ...

Weitere Schlagzeilen