Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

WAZ-Gruppe: Neuer Eigner will Ausrichtung beibehalten

© dapd

24.01.2012

WAZ-Gruppe WAZ-Gruppe: Neuer Eigner will Ausrichtung beibehalten

“Die Redaktion war bei uns immer unabhängig von der kaufmännischen Verlagsleitung”.

Essen – Nach dem Verkauf der Mehrheit am WAZ-Medienkonzern an Petra Grotkamp soll sich an der Ausrichtung der Zeitungen nichts ändern. “Die Redaktion war bei uns immer unabhängig von der kaufmännischen Verlagsleitung”, sagte der Ehemann der neuen Mehrheitseignerin, Günther Grotkamp, den Zeitungen der Mediengruppe laut Vorabbericht. “Hieran werden wir festhalten. An der Ausrichtung der Blätter wollen wir nichts ändern.”

Grotkamp sagte, ein weiterer Stellenabbau in der Redaktion sei nicht geplant. Er habe als Geschäftsführer zwar immer auf die Kosten geachtet. Aber allein durch Sparen könne man keine Umsätze und Gewinne und daher auch keine unternehmerischen Erfolge erzielen.

Auf die Frage, ob der Zukauf weiterer Zeitungen denkbar sei, sagte Grotkamp: “Wenn das Kartellamt zustimmt, der Preis angemessen ist und die Zeitung in unsere Strategie passt, in jedem Fall.” Einen Verkauf der Anteile an der österreichischen Boulevardzeitung “Krone” lehnte er ab.

Petra Grotkamp hat rückwirkend zum 31. Dezember 2011 von den Erben des WAZ-Mitgründers Erich Brost 50 Prozent der Anteile an den Gesellschaften der Gruppe gekauft. Sie verfügt damit über 66,7 Prozent der Anteile der WAZ-Mediengruppe.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/neuer-mehrheitseigner-will-ausrichtung-der-waz-gruppe-beibehalten-35801.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU 2014

© Tobias Koch / CC BY-SA 3.0 DE

BDA Arbeitgeber setzen auf vierte Amtszeit Merkels

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer setzt auf eine vierte Amtszeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). "In dieser unruhigen Welt, in der wir uns ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Handelsbeschränkungen Gesamtmetall warnt Donald Trump vor Protektionismus

Die deutsche Metall- und Elektroindustrie setzt weiterhin auf regen Handel mit den USA und warnt die künftige Administration unter Donald Trump vor ...

Renault Zoe E-Auto Lade-Station

© Werner Hillebrand-Hansen / CC BY-SA 2.0

Gesamtmetall Gesetzgeber sollte sich bei Elektromobilität zurückhalten

Die Metall- und Elektroindustrie warnt vor zu weitreichenden staatlichen Vorgaben beim Ausbau der Elektromobilität. Rainer Dulger, Präsident des ...

Weitere Schlagzeilen