Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Verdächtige Tasche in Bonn

© Polizei Köln

12.12.2012

Bombenalarm in Bonn Neue Spur nach Bombenfund in Bonn

Auswertung von Aufzeichnungen einer Überwachungskamera.

Bonn – Im Fall der am Montag entschärften Bombe am Bonner Hauptbahnhof verfolgen die Behörden einem Zeitungsbericht zufolge eine neue Spur. Wie der Bonner „General-Anzeiger“ aus Sicherheitskreisen in Berlin erfahren haben will, soll die Tasche mit dem Sprengsatz, die ein bislang Unbekannter auf einem Bahnsteig des Bonner Hauptbahnhofs am Montag abgestellt hatte, zuvor ein Mann weißer Hautfarbe beim Besuch eines Schnellrestaurants am Hauptbahnhof bei sich gehabt haben. Dies habe die Auswertung von Aufzeichnungen einer Überwachungskamera in dem Fastfoodrestaurant ergeben.

Die Tasche sei dem Mann weißer Hautfarbe bei McDonalds von einem Mann schwarzer Hautfarbe „entwendet“ worden, hieß es laut der Zeitung aus Sicherheitskreisen. Dabei sei es zwischen den beiden zu keiner Rangelei gekommen.

Die Überwachungskameras am Bonner Hauptbahnhof selbst, so heißt es aus den Sicherheitskreisen weiter, könnten zwar „sehen“, aber „nicht aufzeichnen“. Deswegen hätten Fahnder in Lokalen am Hauptbahnhof deren Überwachungskameras ausgewertet und seien so auf die neue Spur gekommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/neue-spur-nach-bombenfund-in-bonn-57986.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen