Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Neue Hofsperrung im Kreis Minden-Lübbecke

© dapd

06.04.2012

Dioxin-Skandal Neue Hofsperrung im Kreis Minden-Lübbecke

Die Lagerräume der belasteten Eier wurden versiegelt.

Minden – Der Kreis Minden-Lübbecke hat einen konventionell betriebenen Hof vorsorglich gesperrt, der an den bereits gesperrten Biobetrieb mit PCB-belasteten Eiern angrenzt. Am Donnerstag hatte das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt des Kreises zwei weitere Ställe und damit den kompletten Biobetrieb gesperrt, nachdem neue Untersuchungen eine Überschreitung der Höchstwerte ergeben hatten. Die Lagerräume der belasteten Eier wurden versiegelt, wie der Kreis Minden-Lübbecke am Samstag mitteilte.

An allen jetzt betroffenen Standorten hat das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt des Kreises Proben der Eier entnommen. In der kommenden Woche werden die bisher angefallenen Eier des gesperrten Biobetriebes entsorgt. Gleichzeitig suchen zurzeit die Fachleute aus dem Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt des Kreises gemeinsam mit Experten nach den Ursachen für die erhöhten Werte der Eier des Betriebes. Analysen des aktuell verwendeten Futters hätten keine erhöhten Werte ergeben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/neue-hofsperrung-im-kreis-minden-luebbecke-49406.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen