Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Neue Hinweise im Fall der toten Elfjährigen

© dapd

27.03.2012

Emden Neue Hinweise im Fall der toten Elfjährigen

Fahndung nach männlichem Tatverdächtigen läuft auf Hochtouren – 40 Hinweise eingegangen.

Emden – Im Fall des im ostfriesischen Emden getöteten elfjährigen Mädchens fahndet die Polizei weiter mit Hochdruck nach dem Täter. Bis Montag seien etwa 40 Hinweise bei den Ermittlern eingegangen, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag in Leer auf dapd-Anfrage. Ob sich daraus eine heiße Spur ergebe, müsse die Auswertung ergeben. Die Leiche des Mädchens war am Samstag in einem Parkhaus in Emden entdeckt worden. Die Elfjährige wurde Opfer einer Sexualstraftat.

Gefahndet wird nach einem männlichen Tatverdächtigen, der dunkel gekleidet war. Die Ermittler suchen weitere Zeugen, die das Mädchen oder den Jungen am Samstagabend zwischen 17.30 Uhr und 19.00 Uhr gesehen oder verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

Hinweise nimmt die Polizei unter den Telefonnummern 0491/97690-411 und 0491/97690-414 entgegen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/neue-hinweise-im-fall-der-toten-elfjaehrigen-47676.html

Weitere Nachrichten

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Ben Salomo 2013

© QSO4YOU from Coburg, Germany / CC BY-SA 2.0

Ben Salomo „Die Hip-Hop-Szene ist antisemitisch verseucht“

Jonathan Kalmanovich ist der erste jüdische Rapper Deutschlands. Unter dem Künstlernamen Ben Salomo hat der 39-jährige Berliner jüngst sein Debüt-Album "Es ...

Weitere Schlagzeilen