Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

14.10.2009

Neue Gesichter im letzten WM-Quali-Spiel gegen Finnland

Hamburg – Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft tritt heute in Hamburg zu ihrem letzten WM-Qualifikationsspiel gegen die Auswahl aus Finnland an. Bereits vor dem Spiel gegen die Finnen hatte sich Deutschland mit dem 0:1-Auswärtserfolg gegen Russland für die WM in Südafrika qualifiziert. Die Finnen liegen in der deutschen Gruppe mit vier Punkten Rückstand auf Russland auf dem dritten Platz und haben somit keine Chancen mehr auf eine Qualifikation. Bereits vor dem Spiel hatte Bundestrainer Joachim Löw einen großen Teil seiner Aufstellung verraten. So sollen viele neue Spieler die Gelegenheit bekommen, sich für die WM zu präsentieren. In der Verteidigung wird der Hoffenheimer Andreas Beck spielen, zudem rückt Arne Friedrich von Hertha BSC in die Startelf. Im Mittelfeld sollen Thomas Hitzlsperger und Piotr Trochowski von Beginn an auflaufen. Im Sturm soll der Stuttgarter Cacau neben Mario Gomez spielen. Die voraussichtliche Aufstellung der deutschen Mannschaft: Adler – Beck, Mertesacker, Friedrich, Schäfer – Ballack, Hitzlsperger – Schweinsteiger, Trochowski – Cacau, Gomez. Anpfiff ist um 18 Uhr.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/neue-gesichter-im-letzten-wm-quali-spiel-gegen-finnland-2520.html

Weitere Nachrichten

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Gegenwind CSU poltert weiter gegen „Ehe für alle“

Aus der CSU kommt weiter Gegenwind gegen das Vorhaben der SPD, zusammen mit Grünen, Linken und womöglich Teilen der Unionsfraktion noch in dieser Woche ...

Armin Laschet am 14.05.2017

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Laschet zum Ministerpräsidenten gewählt

CDU-Landeschef Armin Laschet ist am Dienstag zum neuen Ministerpräsidenten in Nordrhein-Westfalen gewählt worden. Laschet erhielt am Mittwoch im ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" SPD bezichtigt Merkel der Lüge

In der Debatte über die "Ehe für alle" hat die SPD Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) scharf attackiert. "Sie hat bewusst die Unwahrheit gesagt", sagte ...

Weitere Schlagzeilen