Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

22.01.2010

Neue Base-Tarife: Flexibel, aber teilweise teurer

Göttingen (pressebox) – Base, die bekannte Flatrate-Marke des Mobilfunkanbieters E-Plus, startet ab Februar mit einem komplett neuen Tarif-Konzept – auch wenn die von E-Plus angekündigte Revolution ausbleibt. Das Urteil von Martin Müller, Geschäftsführer des Onlinemagazins teltarif.de, fällt durchwachsen aus: „Vorteil der neuen Base-Tarife ist die Flexibilität. Der Kunde muss keinen starren, über 24 Monate gleichbleibenden Tarif buchen, sondern kann einzelne Optionen auswählen und diese auch kurzfristig wieder kündigen. Allerdings werden Verbraucher, die nicht in der Materie stecken, durch die zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten schnell überfordert sein.“

Hinzu kommt, dass bei den neuen Base-Optionen eine feste monatliche Grundgebühr anfällt – egal, wie hoch die tatsächliche Nutzung ist.Müllers Einschätzung: „Für den Verbraucher wäre die Festsetzung eines monatlichen Maximalbetrages und eine ansonsten nutzungsabhängige Abrechnung einfacher und fairer gewesen. Er zahlt dann nur, was er verbraucht, muss sich keine Gedanken um die Gestaltung seines Tarifs machen und hat trotzdem eine Kostenkontrolle.“ Ein Nachteil liegt laut Martin Müller auch in der zukünftigen Trennung des E-Plus- und Base-Netzes: „Während zuvor mit einem Flatrate-Tarif sowohl Gespräche zu Base als auch ins komplette E-Plus-Netz abgedeckt waren, kosten Anrufe ins E-Plus-Netz nun extra.“

Ein Vergleich mit anderen Tarifen am Markt zeigt: Vielnutzer, die eine Flatrate für alle Netze sowie SMS und die Internetnutzung am Handy suchen, liegen mit Base nun preislich auf gleichem Niveau wie mit dem derzeit günstigsten Modell von o2 – vorausgesetzt, man lässt den Online-Preisvorteil von o2 außer acht, den es bei Base derzeit noch nicht gibt. Allerdings erhalten o2-Kunden das flexiblere Abrechnungsmodell. Interessant ist das neue Konzept für SMS-Vielnutzer: „Zum neuen Base-Tarif kann eine SMS-Flatrate für den Versand in alle Netze für 10 Euro im Monat dazu gebucht werden. Das ist im Moment das beste Angebot am Markt“, sagt Müller.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/neue-base-tarife-flexibel-aber-teilweise-teurer-6191.html

Weitere Nachrichten

kik-Filiale

© über dts Nachrichtenagentur

Bangladesh Accord Modemarken unterschreiben neuen Vertrag mit Arbeitern

Der Vertrag über die Sanierung der Textilfabriken in Bangladesch, der sogenannte Bangladesh Accord, wird über das Jahr 2018 hinaus verlängert. Damit soll ...

Homosexueller Aktivist

© über dts Nachrichtenagentur

CSU Landesgruppenchefin will gegen „Ehe für alle“ stimmen

CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt wird nach eigenen Angaben im Bundestag gegen die "Ehe für alle" stimmen. "Die Ehe von Frau und Mann steht unter ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

Atommülltransport Castor in Neckarwestheim angekommen

Obwohl der erste Atommülltransport am Abend bereits erfolgt ist, will die Gemeinde Neckarwestheim (Landkreis Heilbronn) wegen der Castortransporte beim ...

Weitere Schlagzeilen