Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Telekom-Logo

© dts Nachrichtenagentur

03.07.2012

Telekom Netzagentur genehmigt Mengenrabatte

Zustimmung zu einem neuen Vermarktungsmodell für das VDSL-Netz.

Berlin – Die Deutsche Telekom kann ihre schnellen Breitbandanschlüsse künftig mit Mengenrabatt an Kooperationspartner und Großabnehmer wie 1&1 verkaufen. Wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ in ihrer Mittwochsausgabe berichtet, hat die Bundesnetzagentur ihre Zustimmung zu einem neuen Vermarktungsmodell für das VDSL-Netz der Telekom signalisiert.

Die Regulierungsbehörde hatte den Mustervertrag im Frühjahr zunächst blockiert, weil sie Wettbewerbsverzerrungen befürchtet. Diese Einwände habe die Telekom mit einem erweiterten Sonderkündigungsrecht, leicht verringerten Preisabschlägen und anderen Änderungen ausgeräumt. Damit ist nun auch der Weg für die geplante Zusammenarbeit mit Konkurrenten frei, die eigene Glasfasernetze betreiben.

Einen ersten Vertrag will die Telekom im Spätsommer mit dem Kölner Stadtnetzbetreiber Netcologne besiegeln. „Wenn alles glatt geht, wird die Zusammenarbeit im September anlaufen“, zitiert die Zeitung Patrick Helmes, den Regulierungschef von Netcologne.

Die beiden Unternehmen wollen sich gegenseitig Sonderkonditionen für die Mitnutzung ihrer Netze einräumen, um die Auslastung der teuren Infrastruktur zu verbessern. Es wäre das erste Mal, dass die Telekom Leitungen bei einem ihrer Konkurrenten anmietet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/netzagentur-genehmigt-mengenrabatte-55217.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen