Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Israelischer Soldat vor der Klagemauer Tempelberg

© über dts Nachrichtenagentur

22.10.2015

Netanjahu verspricht Kerry Status Quo am Tempelberg wird erhalten

In den letzten Tagen waren die Unruhen am Tempelberg wieder aufgeflammt.

Berlin – Israels Premierminister Netanjahu und US-Außenminister Kerry haben vereinbart, dass der bisherige Status Quo am Tempelberg beibehalten werden soll. Das wurde nach dem Gespräch in Berlin bekannt. Beide seien sich einig gewesen, dass die Provokationen beendet und Spannungen abgebaut werden sollten. In den letzten Tagen waren die Unruhen am Tempelberg wieder aufgeflammt.

Netanjahu war am Mittwoch mit Bundeskanzlerin Merkel, am Donnerstag mit Außenminister Steinmeier zusammengetroffen. Bei der Gelegenheit traf sich der israelische Premier auch mit Kerry, der am Donnerstag ebenfalls in Berlin war. Der US-Außenminister trifft sich am Samstag mit Jordaniens König Abdullah und Palästinenserpräsident Mahmoud Abbas zu weiteren Gesprächen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/netanjahu-verspricht-kerry-status-quo-am-tempelberg-wird-erhalten-89930.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen