Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

24.08.2010

Nepal Vermutlich 14 Tote bei Flugzeugabsturz

Katmandu – In Nepal sind bei einem Flugzeugabsturz vermutlich 14 Menschen ums Leben gekommen. Das Flugzeug sei in der Region Makwanpur, rund 100 Kilometer südlich der nepalesischen Hauptstadt abgestürzt, berichtet das staatliche Fernsehen in Nepal am Dienstag. Unter den Passagieren sollen auch sechs ausländische Reisende gewesen sein.

Der Aufprall hätte das komplette Flugzeug zerstört. Die Maschine hatte den Flughafen Katmandu verlassen und war auf dem Weg nach Lukla am Mount Everest, allerdings konnte es aufgrund von Schwierigkeiten nicht landen. Das Unglück passierte, als die Maschine wieder Kurs auf Katmandu nahm. Die Rettungsarbeiten werden indes erschwert, da die Region durch Regenfälle nahezu unpassierbar sei.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nepal-vermutlich-14-tote-bei-flugzeugabsturz-13481.html

Weitere Nachrichten

Wladimir Putin

© Kremlin.ru / CC BY 3.0

SPD Erler warnt vor „problematischem“ Deal zwischen Trump und Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem fragwürdigen ...

Jean Asselborn

© Michał Koziczyński - Senat Rzeczypospolitej Polskiej / CC BY-SA 3.0 PL

Asselborn Briten denken an ihre Zukunft, nicht an Europa

Der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, kritisiert im phoenix-Interview den Kurswechsel Großbritanniens in der Nahostpolitik. Nach der ...

Gernot Erler SPD 2015

© Jörgens.mi / CC BY-SA 3.0

Hacker-Attacken Russlandbeauftragter Erler warnt Moskau vor Folgen

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat dazu geraten, sich zur Abwehr russischer Hacker-Attacken nicht nur auf technische ...

Weitere Schlagzeilen