Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Nena

© Michael Movchin / CC BY-SA 3.0

23.03.2014

"Neue Projekte" Nena steigt bei „The Voice of Germany“ aus

Sie wolle sich „neuen Projekten“ widmen.

Berlin – Mit der Popsängerin Nena verlässt das letzte Jury-Mitglied der ersten Stunde das Casting-Format „The Voice of Germany„. Sie wolle sich „neuen Projekten“ widmen.

„Ich schaue mit viel Freude in eine kreative Zukunft, denn da steht einiges für mich an – und überall ist viel Musik drin“, sagte Nena gegenüber dem „Spiegel“. Sie arbeite in den USA an neuen Alben und schreibe derzeit auch zwei Bücher.

In der ProSiebenSat.1-Gesangsshow trainierte die Sängerin drei Staffeln lang verschiedene Kandidaten. Vor Nena kündigten zuletzt schon ihre Jury-Kollegen der Band „The BossHoss“ ihren Rückzug aus dem Casting-Format an. Wer den Künstlern nachfolgen wird, ist derzeit nicht bekannt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nena-steigt-bei-the-voice-of-germany-aus-70115.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen