Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

11.01.2012

Umfrage Nelson Mandela für Mehrheit der Deutschen ein Vorbild

Hamburg – Der frühere Anti-Apartheid-Kämpfer und einstige südafrikanische Präsident Nelson Mandela ist für 82 Prozent der Deutschen das größte Vorbild. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Magazins „Stern“. Mit 74 Prozent Nennungen liegt Ex-Kanzler Helmut Schmidt auf dem zweiten Platz. Auf Rang drei folgt der Dalai Lama, der geistliche Führer der tibetischen Buddhisten mit 69 Prozent.

Nahezu gleich beliebt als Vorbilder der Deutschen sind US-Präsident Barack Obama mit 64 Prozent und TV-Moderator Günther Jauch mit 62 Prozent. An sechster Stelle steht Bundestrainer Joachim Löw. 51 Prozent nannten Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Weniger gut schneiden Papst Benedikt XVI. und SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier ab. Sie sind nur für rund jeden Dritten ein Vorbild. Das Schlusslicht bildet Bundespräsident Christian Wulff, der nur für jeden Fünften Vorbildcharakter hat.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nelson-mandela-fuer-mehrheit-der-deutschen-ein-vorbild-33475.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen