Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Umsatz- und Gewinnsprung

© dapd

20.02.2013

Dialog Semiconductor Umsatz- und Gewinnsprung

Aktie verliert trotzdem.

Kirchheim/Teck – Der schwäbische Halbleiterhersteller Dialog Semiconductor hat sein Geschäft im abgelaufenen Jahr deutlich ausgebaut. So erlöste das Unternehmen 2012 insgesamt 774 Millionen Dollar (577,9 Millionen Euro) und damit 47 Prozent mehr als im Vorjahr, wie Dialog Semiconductor am Mittwoch in Kirchheim/Teck mitteilte. Allein im Schlussvierteljahr legte der Umsatz demnach auf Jahressicht um 56 Prozent auf 268 Millionen Dollar zu.

Zugleich stieg der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) im Gesamtjahr um 48 Prozent auf 91 Millionen Dollar – knapp die Hälfte davon im vierten Quartal. Für das angelaufene Jahr rechnet das Unternehmen erneut mit höheren Umsätzen, wobei neue Produkte vor allem im zweiten Halbjahr das Geschäft antreiben sollen. Trotz der positiven Zahlen rutschte die im TecDAX notierte Aktie bis gegen 13.00 Uhr um 0,3 Prozent ins Minus auf 13,30 Euro.

Dialog Semiconductor liefert nach Kundenanforderungen gefertigte Schaltkreise vor allem an die Mobilfunk- und Autoindustrie.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nebenwerte-dialog-semiconductor-meldet-umsatz-und-gewinnsprung-60759.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen