Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

29.01.2010

NDR will “Tagesschau-App” vorantreiben

Hamburg – Der NDR will an der geplanten Einführung einer „Tagesschau-App“ für das i-Phone festhalten. Die Mitglieder des Rundfunkrates seien einmütig der Auffassung, „dass die wichtigste Informationsmarke der ARD auf einer relevanten mobilen Plattform wie dem i-Phone von Apple vertreten sein müsse“, sagte die Vorsitzende des Rundfunkrates, Dagmar Gräfin Kerssenbrock heute in Hamburg.

„Bei der Tagesschau-App geht es nicht um die Verbreitung neuer Inhalte, sondern um bessere Bedienbarkeit. Die ohnehin vorhandenen und seit langem mobil abrufbaren Inhalte von tagesschau.de lassen sich mit der App auf dem i-Phone besser und schneller aufrufen“, so Gräfin Kerssenbrock.

Um die „Tagesschau-App“ gibt es seit Bekanntwerden der ersten Pläne Streit mit privaten Medienanbietern wie dem Axel-Springer-Verlag. Dieser fürchtet Konkurrenz für seine eigenen digitalen Dienste.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ndr-will-tagesschau-app-vorantreiben-6487.html

Weitere Nachrichten

Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung

© über dts Nachrichtenagentur

Sportrechte ZDF will mit anderen Interessenten zusammenarbeiten

Das öffentlich-rechtliche ZDF will künftig beim Erwerb von wichtigen Sportrechten mit anderen Interessenten wie der Deutschen Telekom oder Amazon ...

Levina am 13.05.2017 beim ESC

© EBU, über dts Nachrichtenagentur

ESC-Chef NDR will an Eurovision Song Contest festhalten

Der deutsche ESC-Chef Thomas Schreiber sieht nach dem schlechten Abschneiden in Kiew keinen Anlass für das deutsche Fernsehen, aus dem Eurovision Song ...

Frank Elstner 2005

© THOMAS~commonswiki / CC BY-SA 3.0

Frank Elstner Zu viele Nachahmer am Werk

Der TV-Produzent Frank Elstner (74) sieht ein Grundproblem des Fernsehens darin begründet, dass die Mehrheit derjenigen, die Fernseherfolg zu verantworten ...

Weitere Schlagzeilen