Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Überflutung durch "Sandy"

© Brian Birke, Lizenz: dts-news.de/cc-by

03.01.2013

Rückversicherer-Bilanz Naturkatastrophen trafen 2012 vor allem die USA

Größte versicherte Schaden entstand durch Hurrikan Sandy.

Washington – Durch eine Reihe folgenreicher Wetterkatastrophen lag der Anteil der USA an den globalen Schäden aus Naturkatastrophen im Jahr 2012 noch höher als sonst. Das teilte der weltgrößte Rückversicherer Munich Re am Donnerstag mit.

Weltweit verursachten Naturkatastrophen im vergangenen Jahr gesamtwirtschaftliche Schäden von rund 160 Milliarden US-Dollar, die versicherten Schäden betrugen rund 65 Milliarden US-Dollar. 67 Prozent der Gesamt- und 90 Prozent der versicherten Schäden entfielen auf die USA, – im Durchschnitt sind es etwa 32 beziehungsweise 57 Prozent. Der größte versicherte Schaden des Jahres entstand durch Hurrikan Sandy mit voraussichtlich etwa 25 Milliarden US-Dollar.

Insgesamt sei die Schadensbilanz 2012 laut Munich Re aber deutlich glimpflicher ausgefallen als im Vorjahr, das von Rekordschäden aus den Erdbeben in Japan und Neuseeland sowie den schweren Überschwemmungen in Thailand geprägt war. Damals hatten die Gesamtschäden rund 400 Milliarden US-Dollar betragen, die versicherten Schäden 119 Milliarden US-Dollar.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/naturkatastrophen-trafen-2012-vor-allem-die-usa-58695.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen