Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

05.09.2011

Nationaltrainer Löw: Aufstellung für Spiel gegen Polen noch offen

Berlin – Der Nationaltrainer Joachim Löw hat sich noch nicht auf eine endgültige Aufstellung für das Freundschaftsspiel gegen Polen am Dienstag festgelegt. Das gab der Bundestrainer am Montagnachmittag auf der Pressekonferenz des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in Danzig bekannt. „Ich bin noch nicht sicher, ob Benedikt Höwedes einsatzfähig sein wird, da er zuletzt angeschlagen war“, so Löw. „Gibt es bei ihm ein Restrisiko wird er geschont.“

Eine sichere Pause werde hingegen Holger Badstuber bekommen. Die Position des Innenverteidigers neben Per Mertesacker sei zudem noch offen, ebenso die Außenpositionen im offensiven Mittelfeld. „Ich sehe einen großen Ehrgeiz und eine hohe Motivation bei unseren Spielern“, so Löw weiter.

Besonders groß sei die Freude bei Miroslav Klose sowie bei Lukas Podolski, der in Polen geboren wurde. „Ich freue mich, hier in Polen zu spielen. Das ist ein besonderes Spiel für mich, ein Großteil meiner Familie wird dabei sein und ich freue mich auf ein volles Stadion“, sagte Podolski.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nationaltrainer-loew-aufstellung-fuer-spiel-gegen-polen-noch-offen-27417.html

Weitere Nachrichten

Joshua Kimmich FC Bayern

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Kimmich würde gerne öfter bei den Bayern spielen

Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich würde gerne öfter beim FC Bayern München spielen. "Die Einsatzzeiten waren für mich natürlich unbefriedigend", sagte ...

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Weitere Schlagzeilen