Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

National Bank of Greece will ohne Staatshilfen auskommen

© Thomas Gruber, Lizenz: dts-news.de/cc-by

27.10.2011

Griechenland National Bank of Greece will ohne Staatshilfen auskommen

Athen – Der Chef der National Bank of Greece, Apostolos Tamvakakis, will Staatshilfen für sein Institut möglichst vermeiden. „Die Bank und ich werden alles Menschenmögliche tun, um keine Hilfe des europäischen Rettungsfonds EFSF erbitten zu müssen“, sagte der Chef der größten griechischen Geschäftsbank dem „Handelsblatt“. „Ich bin optimistisch, aber ob wir es am Ende schaffen, hängt davon ab, wie viel Kapital wir exakt brauchen.“

Rettungshilfen für die griechischen Banken könnten aus dem Hellenic Stability Fund gezahlt werden, der sich aus Hilfszahlungen der EU und des Rettungsfonds EFSF speist. Bevor er auf staatliche Hilfen zurückgreift, will Tamvakakis zunächst über Bilanzkürzungen Kapital sparen, Gewinne für Abschreibungen nutzen und – sollte das nicht ausreichen, die Aktionäre um Geld bitten. „Definitiv brauchen wir zusätzliches Kapital.“

Der nun beschlossene 50-prozentige Schuldenerlass für griechische Anleihen werde zu „erheblichen Abschreibungen“ bei der National Bank of Greece führen. Die genaue Höhe bezifferte Tamvakakis nicht. Für den zunächst geplanten 21-prozentigen Schuldenerlass hatte die Bank im zweiten Quartal 1,6 Milliarden Euro abgeschrieben. Tamvakakis wertete die jüngsten Beschlüsse des Euro-Gipfels als „ein sehr positives Zeichen für Europa und Griechenland“. Europa hätte viel schneller reagieren müssen, weil die Märkte sofort auf Veränderungen reagierten. „Diese unterschiedlichen Erwartungen zwischen Märkten und Politik sollten sich jetzt verringern.“

Doch noch sei es für die Banken in Griechenland zu früh zu sagen, dass Licht am Ende des Tunnels zu sehen sei. Erst 2014 hoffe er darauf, dass die Banken wieder Zugang zum Kapitalmarkt haben. Der Bankchef hält eine Konsolidierung im griechischen Bankensektor für notwendig. „Aber der Zeitpunkt ist entscheidend. Vor dem Jahresende werden wir nichts entscheiden.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/national-bank-of-greece-will-ohne-staatshilfen-auskommen-30182.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Weitere Schlagzeilen